Demonstrationen für die Schließung aller Schlachthäuser 2017
Animal Rights Watch auf Twitter Animal Rights Watch auf Facebook Zum YouTube-Kanal

Aktuell

Demonstrationen für die Schließung aller Schlachthäuser 2017

Weltweite Demonstrationen für die Schließung aller Schlachthäuser auch in acht deutschen Städten

logo-sas-quad-wei-welt-kleinVon Mai bis Juli 2017 finden in acht deutschen Städten Demonstrationen für die Schließung aller Schlachthäuser statt. Die Kundgebungen sind Teil einer globalen Protestbewegung, der sich jährlich immer mehr Menschen anschließen. Die Tierrechtsorganisation Animal Rights Watch (ARIWA) organisiert bereits seit 2015 die Demonstrationen in Deutschland. Die Forderung nach der Schließung aller Schlachthäuser bedeutet in letzter Konsequenz das Ende aller Gewalt gegen Tiere in der Landwirtschaft.

Termine (Details weiter unten):

27. Mai, ab 13 Uhr: Hannover, Kröpcke

3. Juni, ab 14 Uhr: Bielefeld, Bahnhofsplatz

10. Juni, ab 14 Uhr: Berlin, Blankensteinpark und Dortmund, Reinoldikirchplatz

17. Juni, ab 14 Uhr: Kassel, Rathausvorplatz und Braunschweig, Kohlmarkt

8. Juli, ab 14 Uhr: München, Karlsplatz/Stachus

5. August, ab 13 Uhr: Mannheim, Hauptbahnhof (ACHTUNG: Geänderter Startort)

sas muenchen2016 Über 800 Millionen Tiere werden jährlich allein in Deutschland für die Produktion von Fleisch, Milch und Eiern eingesperrt und getötet. Alle Aspekte ihres Lebens sind den ökonomischen Interessen der Tierindustrie untergeordnet und bedeuten massive Gewalt für die Tiere. Zum Beispiel verbringen Zuchtsauen fast die Hälfte ihres Lebens bewegungslos in Kastenständen. Das sind körpergroße Metallkäfige, in denen sich die Tiere nicht mal um ihre eigene Achse drehen können. Kälber werden direkt nach der Geburt von ihren Müttern getrennt - eine sehr schmerzhafte Erfahrung für Mutter und Kind. Puten werden auf so immensen Fleischansatz gezüchtet, dass sie unter Gesundheitsbeschwerden leiden.

Diese Gewalt wird erst beendet sein, wenn die Schlachthäuser geschlossen werden, wenn Tiere nicht mehr als Ware und Produktionsmittel gelten - sondern als Lebewesen mit eigenen Bedürfnissen und Interessen. ARIWA fordert daher den kompletten Ausstieg aus der Nutztierhaltung. Die Zukunft gehört einer rein pflanzlichen Ernährung und einer nachhaltigen, bio-veganen Landwirtschaft.

sas berlin2015 Der Verein ruft alle Menschen auf, sich an den Kundgebungen zu beteiligen, die sich einen gerechten Umgang mit Tieren wünschen. Vorerfahrungen mit Demonstrationen sind nicht erforderlich. Das Motto Schließung aller Schlachthäuser soll aufzeigen, dass es nicht darum gehen kann, um Quadratzentimeter vermeintlichen ‚Tierwohls' zu feilschen. Stattdessen sind wirkliche Veränderung möglich und nötig. Alle, die an diese Veränderung glauben und sie vorantreiben wollen, sind bei den Demonstrationen willkommen. Komplettiert wird die Kundgebung je nach Stadt z.B. durch ein veganes Essensangebot, Straßentheaterelemente oder andere besondere Aktionen.

Die ersten Demos »zur Schließung aller Schlachthäuser« fanden 2012 in Frankreich statt. 2016 beteiligten sich bereits 26 Städte in zahlreichen Ländern, von Toronto bis Sydney und von Istanbul bis Tokyo an der Bewegung. Seit 2014 nehmen auch deutsche Städte teil, und es werden jedes Jahr mehr. In Deutschland werden die Großdemonstrationen maßgeblich von ARIWA organisiert und koordiniert. Die weltweiten Termine und weitere Hintergründe finden sich auf der offiziellen Kampagnen-Website. Mehr Infos zu den deutschen Termine gibt es hier.

Hier finden Sie eine Rückblick auf die vergangenen Jahre.

 

Demonstrationen 2017 (8)

Der Aktionszeitraum 2017 liegt international und in Deutschland schwerpunktmäßig um den 10. Juni.

  27.05.2017 - HANNOVER
   für die Schließung aller Schlachthäuser

      ARIWA Hannover
      1. Teilnahme
    Ankündigungsvideo bei Youtube
  Termindetails | Facebook-Veranstaltung

  03.06.2017 - BIELEFELD
   für die Schließung aller Schlachthäuser

      ARIWA Ostwestfalen-Lippe
      2. Teilnahme
    Ankündigungsvideo bei Youtube
  Termindetails | Zur Facebook-Veranstaltung

  10.06.2017 - BERLIN
   für die Schließung aller Schlachthäuser

      ARIWA Berlin, ARIWA Barnim
      2. Teilnahme
    Ankündigungsvideo bei Youtube
  Termindetails | Zur Facebook-Veranstaltung

  10.06.2017 - DORTMUND
   für die Schließung aller Schlachthäuser

      ARIWA Ruhrgebiet
      1. Teilnahme
    Ankündigungsvideo bei Youtube
  Termindetails | Zur Facebook-Veranstaltung

  17.06.2017 - KASSEL
   für die Schließung aller Schlachthäuser

      ARIWA Kassel
      4. Teilnahme
    Ankündigungsvideo bei Youtube
  Termindetails | Zur Facebook-Veranstaltung

  17.06.2017 - BRAUNSCHWEIG
   für die Schließung aller Schlachthäuser

      extern organisiert
      1. Teilnahme

  Zur Facebook-Veranstaltung

  08.07.2017 - MÜNCHEN
   für die Schließung aller Schlachthäuser

      ARIWA München
      2. Teilnahme

  Termindetails | Zur Facebook-Veranstaltung

  05.08.2017 - MANNHEIM
   für die Schließung aller Schlachthäuser

      ARIWA Rhein-Pfalz / Rhein-Neckar
      1. Teilnahme

  Termindetails

 

Mehr zu diesem Thema: