Aufgedeckt
Animal Rights Watch auf Facebook Animal Rights Watch auf Instagram Animal Rights Watch auf Twitter Animal Rights Watch auf Flickr Zum YouTube-Kanal

Aktuell

Recherchen auf deutschen Pelztierfarmen

Pelzfarm Der Bericht eines Augenzeugen

Flach zusammengekauert in kniehohem Gestrüpp fährt drei Meter neben uns langsam ein kleiner Traktor vorbei. Er hat Nerzkot geladen und kippt die stinkende Fracht unweit unseres notdürftigen Versteckes auf einen Haufen. Von dem Besuch im Gestrüpp weiß dieser Nerzzüchter nichts. Wir sind wirklich froh, dass die olivgrüne Tarnkleidung so gut zur Umgebung passt.

 

Das Schweinemast-Komplott

schweinemast_kraemer_komplott Wir kämpfen seit Jahren gegen die unhaltbaren Zustände in der Schweinemastanlage Krämer. Nicht nur die katastrophalen Verhältnisse in der Mastanlage selbst, sondern vor allem das skandalöse Vorgehen der zuständigen Behörden sind erschreckend. Ein Schweinemast-Komplott bis auf Ministerebene.

 

Wie Amtsveterinäre Tierschutz vereiteln

angeketteter Rottweiler Eigentlich nicht mehr als eine Standardmeldung im Tierschutz: Ein Hund wird an einer Kette gehalten. Die Tierschutzhundeverordnung lässt bei diesen Dingen keinen Interpretationsspielraum: Wenn Hunde angebunden gehalten werden, muss eine aufwendige Anbindevorrichtung mit Laufseiltechnik installiert werden;

 

Pelz - Leiden für den Luxus

Nerze im Käfig REPORT MAINZ berichtet - Staatsanwaltschaften ermitteln

08.01.2007: Pelz liegt wieder im Trend und die Pelzindustrie wirbt, wie nie zuvor. Doch für die Luxusmode müssen hunderttausende Tiere leiden und sterben. Das zeigen heimlich aufgenommene Bilder aus deutschen Nerzfarmen. In anderen Ländern ist die grausame Haltung längst verboten. Doch hier geht die Quälerei weiter, weil Deutschland sich nicht zu einem Verbot der Pelztierzucht durchringt.

 

Rap-Star Thomas D. setzt sich für vernachlässigte Schweine in Siegen ein

ThomasDSchwein_72

Appell an Minister in NRW: Bitte nehmen Sie den Tierschutz ernst

 

Die Mega-Schweinefabriken in Ostdeutschland

sandbeiendorf Dezember 2006, ARD-Brisant berichtet über die Mega-Schweinefabriken in Ostdeutschland und strahlt unser Bildmaterial aus den Ställen aus.

 

Kuh mit gebrochener Hüfte
einfach vor die Halle gelegt

Milchkuh-Fabrik Nördlich von Magdeburg: Eine Tierindustrieanlage mit einigen tausend Kühen, die dort zwecks Milchgewinnung ihr Dasein fristen müssen. Sie sind in so genannten „Laufställen“ untergebracht - der Standardhaltung für Kühe. In den riesigen Hallen sind Gruppen durch Gitter separiert, die Tiere leben dicht an dicht auf Spaltenböden.

 

34.000 tote Vögel

Mutzschen Keulung 800 kranke Puten starben, über 34.000 gesunde Gänse, Hühner und andere Vögel vom staatlichen Seuchenkommando hingerichtet.

 
<< Start < Zurück 11 12 13 14 15 Weiter > Ende >>

Seite 13 von 15