Aktivitäten
Animal Rights Watch auf Twitter Animal Rights Watch auf Facebook Zum YouTube-Kanal

Aktuell

Sag Nein zu Milch - Aufruf zur Aktionswoche gegen Schulmilch 2018

Ende August veranstaltete ARIWA Chemnitz einen Aktionstag gegen Milch. Ende September sind wieder alle interessierten Gruppen und Einzelpersonen gefragt, sich an der Aktionswoche gegen Schulmilch zu beteiligen, der alljährlichen zweiten Aktionswoche der Kampagne „Sag Nein zu Milch“.

 

Desktop-Kalender 2018

Es gibt viele Möglichkeiten, sich für Tierrechte zu engagieren. Der neue, digitale ARIWA Kalender stellt jeden Monat einen Schwerpunkt vor – und sieht auf Ihrem Desktop auch noch richtig gut aus.

 

Augenblicke des Lebens und Welttag für das Ende des Speziesismus

30 verschiedene Tieraugen blicken die Menschen in Köln in der Schildergasse an. „Wer bin ich, dass du mich als Essen siehst?“ fragt das eine, „Wer bin ich, dass du mich hinter Gitter sperrst?“ ein anderes – hinter jedem der künstlerischen Plakatmotive steht die Lebensgeschichte eines Tieres, das der Mensch auf unterschiedliche Weise (aus)nutzt. Gemeinsam fragen sie: Mit welchem Recht blickt der Mensch so verschieden auf all diese Tiere? Mit welchem Recht nutzt oder tötet er sie für seine Zwecke oder zerstört bedenkenlos ihren Lebensraum? Diesen Fragen musste sich das Kölner Publikum am Samstag stellen.

 

Vegan Street Day 2018 in Dortmund

Mit Aktionen vor Ort und Live-Musik

Reinoldiplatz VSD Am 4. August, 11-19 Uhr findet der Vegan Street Day (VSD) in Dortmund nun bereits zum dreizehnten Mal statt – wieder auf dem Reinoldikirchplatz und den umliegenden Straßen. Deutschlands ältestes veganes Straßenfest bietet ein buntes Unterhaltungs- und Infoprogramm mit Info-, Verkaufs- und Essensständen sowie themenbezogenen Vorträgen, Live-Musik und einem eigenen Kinderbereich. In einem Aktionszelt informieren Vorträge über verschiedene Aktionsformen und es besteht die Möglichkeit direkt vor Ort aktiv zu werden und sich zu vernetzen.

 

Aktionsreihe: 42 Tage bis zum Tod

Unter dem Motto „Albtraum Hühnermast: 42 Tage bis zum Tod“ thematisiert ARIWA einige der extremsten Auswüchse der menschlichen Alltagsgewalt gegen Tiere: Zucht, Leben und Tod von Hühnern in der Fleischindustrie. Gerade einmal 42 Tage dauert das Leben eines Masthuhns. Verschiedene Aktionen rund um die Zahl 42 sollen auf das Leid jedes dieser Tiere aufmerksam machen.

 

Konferenz für die Schließung aller Schlachthäuser

„Schließung aller Schlachthäuser“ ist 2018 nicht nur das Motto weltweiter Großdemonstrationen, sondern erstmals auch einer Tierrechtskonferenz in Bielefeld. Die Konferenz findet am Tag nach der dortigen Demo statt und befasst sich anhand von Vorträge, Film und Podiumsdiskussionen mit Fragen rund um Veganismus, Aktivismus und Tierrechte. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zu weiterem Dialog und Vernetzung.

 

Sag Nein zu Milch - Erste Aktionswoche 2018

Jedes Jahr am 1. Juni feiert die Milchlobby den „Tag der Milch“ und verhöhnt mit Ihren Werbeveranstaltungen die Kühe und Kälber, die für die Gewinnung der fremden Muttermilch leiden und sterben. Jedes Jahr hält die Tierrechtsbewegung dagegen unter dem Motto „Sag nein zu Milch“. Die von ARIWA mitinitiierte Kampagne blickt auf die erste Aktionswoche des Jahres zurück - und kündigt die zweite an.

 

Großdemonstrationen für die Schließung aller Schlachthäuser 2018

Auch 2018 gingen wieder Tausende Menschen in aller Welt gemeinsam auf die Straße, um für die Schließung aller Schlachthäuser und damit verbunden für die Verbreitung der Tierrechtsidee einzutreten. Die Demonstrationen fanden erstmals 2012 in Frankreich statt, 2018 beteiligten sich weltweit 35 Städte in 15 Ländern. Wie ARIWA die Forderung in sechs Städten in Deutschland auf die Straße gebracht hat, berichten wir hier.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 17