Aktivitäten
Animal Rights Watch auf Twitter Animal Rights Watch auf Facebook Zum YouTube-Kanal

Aktuell

Vegan Street Day 2013 Dortmund - „Mega-Event“ auf dem Friedensplatz

VSD auf dem Friedenplatz Zweifelsfrei hat der Vegan Street Day 2013 in Dortmund den Nachweis erbracht, nach wie vor das herausragende vegane Ereignis des Jahres zu sein. Das starke öffentliche und mediale Interesse an der veganen Lebensweise, insbesondere in den letzten Monaten, ließen auf ein erneut großes Event hoffen, aber die Dimensionen, in die der VSD Jahr für Jahr vorstößt, erstaunen immer wieder aufs Neue.

 

Tierschutzbund kuschelt mit der Fleischindustrie - Proteste beim Greentunes-Festival in München

not-food 28.07.2013: Beim Greentunes-Festival am heutigen Sonntag in der Münchener Muffathalle drehte sich alles um „vegane, vegetarische und fleischreduzierte Ernährung“. Um 13 Uhr luden die Veranstalter zu einer Podiumsdiskussion über das neue „Tierschutzlabel“ des Deutschen Tierschutzbundes (DTB).

 

Vegan Street Day 2013 Dortmund

Deutschlands größtes veganes Straßenfest erwartet am 10.8. einen neuen Besucherrekord

vsd-dortmund qu Leben und genießen ohne tierische Produkte: Für immer mehr Menschen ist das inzwischen selbstverständlich. Auch Prominente, wie Alicia Silverstone oder Patrik Baboumian („Stärkster Mann Deutschlands“) bekennen sich zur veganen Ernährung.

 

Zahl der Vegetarier verdoppelt: Aufklärungsarbeit und Undercover-Recherchen von ARIWA tragen Früchte

Bild 1 Nach einer aktuellen Studie hat sich die Zahl der in Deutschland lebenden Vegetarier in den letzten acht Jahren verdoppelt. Ein wichtiger Grund dafür ist der Tierschutz. Animal Rights Watch (ARIWA) recherchiert, stellt den Medien Undercover-Bildmaterial zur Verfügung und veranstaltet Deutschlands größtes veganes Straßenfest.

 

„Sag Nein zu Milch“-Kampagne
Aktionswoche 1.-8. Juni

sagneinzumilch 400x400 Am 1. Juni ist der von der Tiermilchindustrie veranstaltete „Tag der Milch“. Diesem Propaganda-Tag werden wir kritische Tierrechtspositionen auf den Straßen und durch Berichterstattungen entgegenstellen und starten die neue „Sag Nein zu Milch“-Kampagne vom 1. bis 8. Juni 2013 mit einer Aktionswoche.

 

Was können wir tun?

Infostand - Aktiv für die Tiere Seit mehr als 10 Jahren deckt Animal Rights Watch immer wieder die untragbaren Zustände in deutschen Tieranlagen auf. Die Bilder verdeutlichen jedes Mal aufs Neue, dass das Leid der sogenannten Nutztiere unermesslich groß ist. Egal ob Schweine, Hühner, Kühe oder andere Tiere: Ihre Nutzung für den Menschen läuft immer gewaltsam ihren eigenen Bedürfnissen und Interessen zuwider.

 

Vegan Street Day 2013 – feiern in Dortmund und Stuttgart

Deutschlands größtes veganes Straßenfest erwartet neuen Besucherrekord

vsd pm1 foto 1qu kl Leben und genießen ohne tierische Produkte: Für immer mehr Menschen ist das inzwischen selbstverständlich. Auch Prominente wie Alicia Silverstone oder Patrik Baboumian bekennen sich zu einer veganen Ernährung.

 

Vegan leben – Thema bei „Tiere suchen ein Zuhause“ im WDR

wdr1 Für viele scheint es ein Ding der Unmöglichkeit – Veganer machen es aber. Keine Produkte von lebenden oder toten Tieren nutzen. Ist es Verzicht oder doch in erster Linie ein Gewinn für die Tiere und den Tierschutz (und sich selbst)? Der Frage ging der WDR in der Sendung „Tiere suchen ein Zuhause“ am 14.10.2012 nach und begleitete einen unserer „Vegan Buddys“ und eine junge Frau, die mit seiner Hilfe den Start in eine vegane Ernährung wagte.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 10 von 15