Weltweite Großdemonstration für die Schließung aller Schlachthäuser startet in Deutschland
Animal Rights Watch auf Twitter Animal Rights Watch auf Facebook Zum YouTube-Kanal

Aktuell

Weltweite Großdemonstration für die Schließung aller Schlachthäuser startet in Deutschland

Seit 2012 gibt es die weltweite Großdemonstration für die Schließung aller Schlachthäuser. Seit drei Jahren verdoppelt sich die Zahl der teilnehmenden deutschen Städte, 2017 auf acht. Der Auftakt fand dieses Jahr in Hannover statt. Weitere Demonstrationstermine folgen zunächst jedes Wochenende.

Gut sichtbar tragen die Teilnehmenden ihre Forderung auf Bannern und Schildern vor sich her, kurze Redebeiträge erläutern die Hintergründe: Aus tierethischen und ökologischen Erwägungen muss das Schlachten ein Ende finden. Bei bestem Wetter erregt der Demonstrationszug in der Hannoveraner Innenstadt bei Passant/innen und Medien große Aufmerksamkeit.

sas han_2

Die Bevölkerung reagiert erstaunlich aufgeschlossen. Viele nehmen dankbar die angebotenen Informationsmaterialien mit. Einzelne schließen sich spontan dem Demozug an. An diesem Samstag scheint es, dass die Zeit reif ist für die Schließung aller Schlachthäuser.

sas han_3 Machen Sie mit! Fordern Sie mit uns die Schließung aller Schlachthäuser in Bielefeld, Berlin, Dortmund, Kassel, Braunschweig, München und Mannheim. Jede/r Teilnehmende zählt! Ob im Veranstaltungs-Shirt, einfach in rot oder bunt wie unsere Bewegung ist und sein muss - gemeinsam zeigen wir, dass Veränderung möglich ist.

Presseberichte vom Auftakt in Hannover:

 

Mehr zu diesem Thema: