Vegan Street Day Dortmund 2018
Animal Rights Watch auf Twitter Animal Rights Watch auf Facebook Zum YouTube-Kanal

Aktuell

Vegan Street Day 2018 in Dortmund

Mit Aktionen vor Ort und Live-Musik

Reinoldiplatz VSD Am 4. August, 11-19 Uhr findet der Vegan Street Day (VSD) in Dortmund nun bereits zum dreizehnten Mal statt – wieder auf dem Reinoldikirchplatz und den umliegenden Straßen. Deutschlands ältestes veganes Straßenfest bietet ein buntes Unterhaltungs- und Infoprogramm mit Info-, Verkaufs- und Essensständen sowie themenbezogenen Vorträgen, Live-Musik und einem eigenen Kinderbereich. In einem Aktionszelt informieren Vorträge über verschiedene Aktionsformen und es besteht die Möglichkeit direkt vor Ort aktiv zu werden und sich zu vernetzen.

Die ganze Vielfalt der veganen Lebensweise präsentiert der Dortmunder Vegan Street Day (VSD) am Samstag, den 4. August 2018. An über 40 Ständen rund um den Reinoldikirchplatz haben große und kleine Gäste 11-19 Uhr Gelegenheit zum Schlemmen, Einkaufen und Informieren. Der VSD soll aber nicht nur die große Vielfalt veganer Produkte erlebbar machen. VSD vegan Food Er soll auch dazu anregen, selbst für Tierrechte aktiv zu werden. Dafür können sich Interessierte den ganzen Tag über in einem Aktionszelt zu vielfältigen Aktionsmöglichkeiten informieren, vernetzen und Vorträge besuchen. Unter anderem gibt Li(e)beration eine Einführung in das Konzept „Total Liberation" und Thomas Zigahn von Tanz auf Ruinen informiert zum Thema „Plastik". Darüber hinaus wird das Konzept „Foodsharing" vorgestellt, man kann eigene Buttons herstellen, Taschen bedrucken und Briefe an politische Gefangene verfassen. Auch die Stempelheftaktion aus dem letzten Jahr wird wieder angeboten: Für die Teilnahme an den Aktionen erhält man Stempel und kann an einer Verlosung teilnehmen.

Wer direkt in Aktion treten möchte, kann an der geplanten Vegan-Demo teilnehmen. Außerdem ist eine Medienaktion geplant, bei der über Laptops und Fernseher Aufnahmen aus der Tierhaltung gezeigt und interessierte Passant/innen informiert werden. 14022254 538035229732815_7982198349065457245_n

vsd 2018_visualkey_dortmund Auf einer Bühne wird zusätzlich ein abwechslungsreiches Programm mit Live-Musik und spannenden Vorträgen geboten. Unter anderem gibt Jürgen Foß, Mitbegründer des Lebenshofs Land der Tiere, Einblicke in das Leben von Hühnern auf Lebenshöfen und in der "Nutztierhaltung". Andreas Schröter von Kong-Island, (Online)Shop (in Bochum) für vegane-öko-faire Kleidung, klärt über die Arbeitsbedingungen und Umweltbelastung in der heutigen Bekleidungsindustrie auf. Für musikalische Unterhaltung sorgen die Kafkas (intelligenter, zeitloser Pop-Punk), Valentina Rubini (italienischer Rap/HipHop) und Neo C. (deutschsprachiger Punk). Ein eigener Kinderbereich komplettiert das Angebot.

Wir wollen mit dem VSD Passant*innen über die vegane Lebensweise informieren und vegan lebende Menschen dazu anregen, selbst für Tierrechte und Tierbefreiung aktiv zu werden. Wenn einige im Anschluss mit Aktionsideen nach Hause gehen, haben wir schon etwas Wichtiges erreicht".

HELFER/INNEN GESUCHT: Wie immer wird der Vegan Street Day von einem ehrenamtlichen Team organisiert. Wir freuen uns über Eure Unterstützung bei den vielen kleinen Aufgaben, die in diesem Rahmen anfallen! Bitte sendet eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Wie können Sie helfen?

  • Losverkauf- und Preisausgabe bei der Tombola
  • Standdienst am Geschirrmobil 
  • Filmstudenten/ Hobbyfilmer/ Filmemacher für Videoaufnahmen
  • Fotografen
  • Mitarbeit am Getränke- oder Kuchenstand
  • Unterstützung beim Kinderprogramm
  • Auf- und Abbau
  • Flyer verteilen
  • Vegane Kuchen spenden uvm.

Bitte senden Sie uns für Kuchenspenden eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

Danke!

Informationen und Rückblick auch auf der VSD-Website.

Facebook-Veranstaltung Vegan Street Day Dortmund.