05.08.2016 Lauterbach, Tierfreunde-Veggie-Treff
Animal Rights Watch auf Twitter Animal Rights Watch auf Facebook Zum YouTube-Kanal

Aktuell

05.08.2016 Lauterbach, Tierfreunde-Veggie-Treff

05.08.2016 – Lauterbach

Tierfreunde-Veggie-Treff - Gesprächsthema Fische

ab 19 Uhr

Pizzeria La Piazzetta", Eselswörth 19, 36341 Lauterbach

Der Tierfreunde-Veggie-Treff Vogelsberg lädt für Freitag, den 5. August ab 19 Uhr zum Stammtisch in die Pizzeria 'La Piezzetta', Eselswörth 19, 36341 Lauterbach. Gesprächsthema wird sein: Fische.

Fischen tut weh - Fische empfinden Schmerz

Wissenschaftliche Studien zeigen, dass Fische ebenso starke Schmerzen empfinden können wie Säugetiere. Weil Fische ein Gehirn, ein zentrales Nervensystem und Schmerzrezeptoren haben, können sie genau wie Katzen, Hunde und Menschen Schmerz empfinden.

Warnung vor dem Konsum von Fisch

Die Ausbeutung des Fisches hat viele Dimensionen: Sei es der industrielle Fischfang, wegen dem einige Fischarten kurz vor der Ausrottung stehen, die Qual in Aquakulturen oder beim Angeln - beim Fisch sind wir besonders bedenkenlos. Aufgrund unserer Skrupelosigkeit stehen viele lebenswichtige Ökosysteme kurz vor dem Kollaps.

In wenigen Jahrzehnten wurden die globalen Fischbestände so um bis zu 80 Prozent dezimiert. Fischarten sind vom Aussterben bedroht. In seinem Fischratgeber warnt Greenpeace fast ausnahmslos vor dem Konsum von Fisch.

Angeln: Töten als Freizeitspaß – auch für Kinder

Auch jenseits des Massenfangs leiden die Fische. Beim Angelvorgang erleiden sie unvermeidlich Schmerz, Stress und Todesangst, wenn sie sich im Haken verfangen, aus dem Wasser gezogen werden und erstickt oder noch lebend ausgenommen werden.

Als Wirbeltiere unterstehen Fische in Deutschland dem Tierschutzgesetz. Danach ist es verboten, sie ohne vernünftigen Grund zu töten. Aufgrund eines beispiellosen Überangebotes von Nahrungmitteln - ein Drittel unserer Nahrung werfen wir weg, gibt es keinen vernünfitgen Grund mehr Fisch zu essen und somit auch keinen vernünftigen Grund mehr Fische zu töten.

Trotzdem wird noch immer Kindern das 'Angeln', also das Töten von Wehrlosen, als Ferien- und Freizeitspaß angeboten. Dies ist nicht nur als ein Verbrechen gegen die Tiere zu sehen, sondern auch ein Verbrechen gegen die Kinder die hier zu Gewalt, zu Empathielosigkeit und zum Spaß an Gewalt gegen Wehrlose erzogen werden.

Prof. Markus Wild (Professor für Philosophie, Universität Basel, Gutachter der Ethikkommission): „Nachdem ich mir das neue Bild des Fisches erarbeitet hatte, war für mich klar: Der Fisch gehört ins freie Wasser und weder in die Fischzucht noch auf meinen Teller.“

Zur Themenseite Fische

Zur Themenseite auf Veggie Vision, der Seite von ARIWA Vogelsberg.

Zur Ortsgruppenseite von ARIWA Vogelsberg.