20.12.2017 Chemnitz, Mahnwache
Animal Rights Watch auf Twitter Animal Rights Watch auf Facebook Zum YouTube-Kanal

Aktuell

20.12.2017 Chemnitz, Mahnwache

20.12.2017 – Chemnitz

Mahnwache

15.00 - 18.00 Uhr

Johannisplatz

mahnwache

Weihnachten wird als das „Fest der Liebe“ bezeichnet. Doch ist diese Bezeichnung würdig, wenn Tiere dafür höllische Qualen erleiden? Wir wollen ein Zeichen dafür setzen, dass Tiere ebenso Rechte besitzen und nicht zum Essen auf der Welt sind. Tiere sind ebenfalls Lebewesen mit Bedürfnissen und Gefühlen.

Symbolisch für jedes Tier haben wir Todesanzeigen erstellt, welche wir aufstellen werden. Untermalt werden diese durch Grablichter. Außerdem haben wir einen TV, der Recherchevideos aus der Tierindustrie zeigt. Wir haben auch Teelichter mit im Gepäck, sodass jede/r einzelne von euch symbolisch ein Teelicht für ein Tier anzünden und niederlegen kann. Am Ende möchten wir aus den zahlreichen brennenden Teelichtern ein Herz formen. Auch eine Lichterkette aus Menschen können wir uns vorstellen.

Für unsere Bevölkerung verteilen wir Rezepte passend zur Weihnachtszeit. Natürlich tierleidfrei. Zum guten Schluss gibt es Lebkuchen, Kekse etc für das leibliche Wohl.

Bitte erscheint zahlreich, denn nur gemeinsam können wir etwas erreichen!

Ein Termin von ARIWA Chemnitz.

Allgemeine Hinweise:
[1] Bitte tragt auf ARIWA-Veranstaltungen keine Kleidung tierischen Ursprungs und achtet darauf, dass sie auch nicht so aussieht. Denn auch solche Produkte (z. B. Kunstpelz) können einen falschen Eindruck erwecken.
[2] Jegliche Form von Parteiwerbung ist unerwünscht. Hierzu zählen: Jacken, Shirts, Banner, Unterschriftenlisten, Flyer etc.
[3] Personen und Gruppierungen, die eine rechte, rassistische, homophobe, sexistische, oder eine sonstige antiemanzipatorische Weltanschauung vertreten, sind bei unseren Veranstaltungen ausdrücklich nicht erwünscht!