24.03.2018 Göttingen, Welttag für das Ende der Fischerei
Animal Rights Watch auf Twitter Animal Rights Watch auf Facebook Zum YouTube-Kanal

Aktuell

24.03.2018 Göttingen, Welttag für das Ende der Fischerei

24.03.2018 – Göttingen

Welttag für das Ende der Fischerei

11.00 Uhr

Göttinger Nabel

Am 24.03. findet der 2. Welttag für das Ende der Fischerei statt. Im Rahmen der Kampagne "Ein neuer Blick auf Fische" rufen mehr als 60 Organisationen in aller Welt dazu auf, die Fischerei zu beenden und Fischkonsum einzustellen. Am Welttag für das Ende der Fischerei finden abermals gebündelt zahlreiche Aktionen statt.

de banner_jmfp

In Göttingen beziehen unsere Aktiven einmal mehr am Göttinger Nabel (Ecke Theater- und Prinzenstraße / Weender Straße) mit Infotafeln an Angeln Stellung und präsentieren die vielfältigen Gründe, aus denen Fischerei und Fischzucht enden müssen.

Allgemeine Hinweise:
[1] Bitte tragt auf ARIWA-Veranstaltungen keine Kleidung tierischen Ursprungs und achtet darauf, dass sie auch nicht so aussieht. Denn auch solche Produkte (z. B. Kunstpelz) können einen falschen Eindruck erwecken.
[2] Jegliche Form von Parteiwerbung ist unerwünscht. Hierzu zählen: Jacken, Shirts, Banner, Unterschriftenlisten, Flyer etc.
[3] Personen und Gruppierungen, die eine rechte, rassistische, homophobe, sexistische, oder eine sonstige antiemanzipatorische Weltanschauung vertreten, sind bei unseren Veranstaltungen ausdrücklich nicht erwünscht!

Zur Facebook-Veranstaltung.

Zur Ortsgruppenseite von ARIWA Göttingen.

Alle Aktionen zum Welttag für das Ende der Fischerei im Überblick.