06.04.2019 Ulm, VEGAN-DEMO
Animal Rights Watch auf Facebook Animal Rights Watch auf Instagram Animal Rights Watch auf Twitter Animal Rights Watch auf Flickr Zum YouTube-Kanal

Aktuell

06.04.2019 Ulm, VEGAN-DEMO

06.04.2019 - Ulm

VEGAN-DEMO

09.00 - 14.30 Uhr

Hirschstraße

Warum lebst du vegan? Lass es die Welt wissen! Die Gründe für eine vegane Lebensweise sind ebenso gut wie vielfältig. Mit der Vegan-Demo zeigen wir nicht nur diese Gründe auf, sondern auch wie viele Menschen hinter ihnen stehen.

Lasst uns gemeinsam ein Zeichen setzen, dass die Zeit der veganen Idee gekommen ist. Kommt zahlreich. Lasst uns die vegane Bewegung und die veganen Gründe ebenso wie die veganen Alternativen sichtbarer machen als je zuvor. Seid dabei bei einer weiteren Vegan-Demo von Animal Rights Watch. Ebenso viele gute Gründe, wie es gibt, vegan zu leben, ebenso viele gibt es, an dieser positiven Demonstration teilzunehmen.

Bitte berücksichtigt, dass wir ein klares Veranstaltungskonzept verfolgen: Mit Plakaten, die wir bereitstellen und auf denen ihr euren Lieblingsgrund für die vegane Lebensweise - vorbereitet oder nach euren Vorstellungen durch uns vor Ort erstellt - präsentieren könnt, wollen wir eine möglichst lange Menschenkette in der Innenstadt bilden.

Ab 9.00 Uhr wird unser Infostand am oberen Ende der Fußgängerzone bereit sein. Die Demo selbst startet ab ca. 10.00 Uhr. Wir planen, die Gründe bis ca. 14.30 Uhr zu präsentieren. Natürlich ist es Euch überlassen, Pausen zu machen oder einfach eine begrenzte Zeit zu unterstützen. Klasse wäre es, wenn zwischen 11 Uhr und 13 Uhr möglichst Viele dabei wären, damit wir in diesem Zeitraum die größte Anzahl vegan lebender Menschen bei dieser Veranstaltung repräsentieren.

Zur Facebook-Veranstaltung.

Alle Vegan Demo Termine, Fotos und mehr, laufend aktualisiert unter vegandemo.ariwa.org.

Diese Aktion wird veranstaltet von ARIWA Ulm.

Allgemeine Hinweise:
[1] ARIWA-Demonstrationen wenden sich grundsätzlich gegen die Nutzung und Tötung von Tieren. Wir bitten darum, auf unseren Veranstaltungen vermeintliche Teilschritte wie Biofleischkonsum oder die ausschließliche Abschaffung von Megaställen/Massentierhaltung nicht als Ziel zu kommunizieren.

[2] Bitte tragt auf ARIWA-Veranstaltungen keine Kleidung tierischen Ursprungs und achtet darauf, dass sie auch nicht so aussieht. Denn auch solche Produkte (z. B. Kunstpelz) können einen falschen Eindruck erwecken.
[3] Jegliche Form von Parteiwerbung ist unerwünscht. Hierzu zählen: Jacken, Shirts, Banner, Unterschriftenlisten, Flyer etc.
[4] Personen und Gruppierungen, die eine rechte, rassistische, homophobe, sexistische, oder eine sonstige antiemanzipatorische Weltanschauung vertreten, sind bei unseren Veranstaltungen ausdrücklich nicht erwünscht!