07.06.2019 München, Protestaktion „Leben und leben lassen“
Animal Rights Watch auf Facebook Animal Rights Watch auf Instagram Animal Rights Watch auf Twitter Animal Rights Watch auf Flickr Zum YouTube-Kanal

Aktuell

07.06.2019 München, Protestaktion „Leben und leben lassen“

07.06.2019 - München

Protestaktion „Leben und leben lassen“

13.00 - 18.00 Uhr

Marienplatz

Jeder Aktivist kennt den Satz, den Leute gerne sagen, wenn sie für ihren Tier-Konsum Akzeptanz finden möchten: "Leben und leben lassen!". Dabei bedeutet diese Aussage in dem Zusammenhang eigentlich genau das Gegenteil. Man will in Ruhe Tiere ausbeuten und töten lassen dürfen. Wir möchten wieder deutlich machen, was "Leben und leben lassen" wirklich bedeutet. Mit Infostand und einer Fleischschalenaktion, Flyern und Plakaten.

Es ist nicht völlig sicher, dass die Aktion stattfinden kann. Bei Interesse an der Teilnahme bitte vorab bei ARIWA München melden.

Zur Facebook-Veranstaltung.

Zur Ortsgruppenseite von ARIWA München.

Allgemeine Hinweise:
[1] ARIWA-Demonstrationen wenden sich grundsätzlich gegen die Nutzung und Tötung von Tieren. Wir bitten darum, auf unseren Veranstaltungen vermeintliche Teilschritte wie Biofleischkonsum oder die ausschließliche Abschaffung von Megaställen/Massentierhaltung nicht als Ziel zu kommunizieren.

[2] Bitte tragt auf ARIWA-Veranstaltungen keine Kleidung tierischen Ursprungs und achtet darauf, dass sie auch nicht so aussieht. Denn auch solche Produkte (z. B. Kunstpelz) können einen falschen Eindruck erwecken.
[3] Jegliche Form von Parteiwerbung ist unerwünscht. Hierzu zählen: Jacken, Shirts, Banner, Unterschriftenlisten, Flyer etc.
[4] Personen und Gruppierungen, die eine rechte, rassistische, homophobe, sexistische, oder eine sonstige antiemanzipatorische Weltanschauung vertreten, sind bei unseren Veranstaltungen ausdrücklich nicht erwünscht!