24.02.2012 Detmold, Zirkusdemo
Animal Rights Watch auf Twitter Animal Rights Watch auf Facebook Zum YouTube-Kanal

Aktuell

24.02.2012 Detmold, Zirkusdemo

24.02.2012 - Detmold

Demo gegen Zirkus mit Tieren / Zirkus Renz

18:00 - 19:30 Uhr

OG Ostwestfalen-Lippe: Bären, Elefanten und andere Wildtiere sollen nach dem Willen des Bundesrats und der Bundestierärztekammer im Zirkus verboten werden.
Die Länderkammer forderte die Bundesregierung erst im November letzten Jahres auf, eine Verordnung dafür zu erarbeiten, da bei den rund 250 Zirkussen in
Deutschland, die von einem Ort zum anderen weiterziehen, Tierschutzprobleme bei Transport, Unterbringung und Dressur systemimmanent seien, heißt es in der eingebrachten Entschließung.

«Was den glänzenden Kinderaugen gezeigt wird, sind schwer gestörte Tiere», sagte die rheinland-pfälzische Agrarministerin Ulrike Höfken (Grüne). Nach einem ersten Vorstoß des Bundesrats für ein Verbot 2003 war der Bund nicht aktiv geworden und auch diesmal blockierte Landwirtschaftsminsterin Ilse Aigner mit ihrem Ministerium die Umsetzung.

13 andere europäische Länder haben bereits Verbote oder Einschränkungen bezüglich der im Zirkus genehmigten Tierarten erlassen.
So hat Griechenland gerade erst Ende Januar diesen Jahres in seinem neuen Tierschutzgesetz den Einsatz aller Tierarten in jeder Form von Aufführungen verboten, eine bisher europaweit beispiellose Maßnahme.

Wir werden die Blockadehaltung von Frau Aigner nicht hinnehmen- unsere Proteste gehen weiter, bis auch hierzulande wenigstens das Wildtierverbot umgesetzt wird.
Deshalb demonstrieren wir am Freitag, dem 24.02. von 18- 19 Uhr 30 vor dem derzeit in Detmold, Industriestr.1, gastierendem Circus Renz, der über 100 Tiere mit sich führt, darunter sibirische Tiger, Alligatoren, Krokodile, Bären, Kamele, Lamas, Alpakas, Elefanten und Zebras.