Erfahrungsbericht Sissy
Animal Rights Watch auf Facebook Animal Rights Watch auf Instagram Animal Rights Watch auf Twitter Animal Rights Watch auf Flickr Zum YouTube-Kanal

Aktuell

Erfahrungsbericht "Sissi"

Sissy 1. Wie heißt Ihr Hund, wie alt ist er, welches Geschlecht hat er, welcher Rasse oder Mischung gehört er an, seit wann lebt er bei Ihnen und woher haben sie ihn?

Mein Hund heißt "Sissi", wird kommenden März sieben Jahre alt, ist weiblich, wie der Name schon erahnen lässt und ist ein 8 kg schwerer Mischlingshund. Sissi war ca. eine Woche im Tierheim und wurde sofort in unser Herz geschlossen. Sie lebt seit April diesen Jahres bei uns.

2. Seit wann füttern Sie Ihren Hund vegetarisch? Was füttern Sie und was haben Sie vor der Futterumstellung gefüttert?

Versucht habe ich es mit der vegetarischen Fütterung vor ca. drei Monaten. Ich habe ihr von heute auf morgen "Yarrah Vegetarian" hingestellt, sie schnupperte nur am "neuen" Futter und verzog sich wieder ins Körbchen. Sie ließ dieses Futter stehen - am Morgen, am Abend und schlauchte und bettelte sich anders über den Tag durch - mit Erfolg. "Yarrah Pflanzliche Ohren" werden gierig verschlungen, da sie so gut nach Räucherware duften!!! Dann habe ich unter das vegetarische Trockenfutter mal ein Ei gerührt oder Sojajogurt. Auch da schleckte sie appetitlos dran rum und zum Schluss lag wieder das Trockenfutter auf dem Teller. Das habe ich mir eine Woche lang traurig, aber in der Hoffnung, ich könnte sie von heute auf morgen zum Vegetarier machen, mit angesehen. Aus Mitleid und einer großen Portion Inkonsequenz meiner Seite, siegte wieder die Dose - das Dosenfutter enthält einfach viele Duft- und Geschmacksstoffe, was es so unwiderstehlich macht. Und auch ich wurde nicht über Nacht zum Vegetarier und möchte deshalb auch mein Tier nicht zwingen. Vor einem Monat habe ich angefangen zu Mischen, herkömmliches Dosenfutter oder Trockenfutter mit erst einem geringen Anteil von veget. Futter und steigerte die vegetarische Futtermenge von Woche zu Woche. Jetzt benötigt Sissi nur noch zwei Esslöffel Dosenfutter täglich, das ich ihr unter das oben erwähnte veget. Futter mische. Spagetti mit veget. Bolognese von Zwergenwiese schlingt sie gierig rein und sie wird mit bedacht, wenn wir dieses Essen einnehmen.

3. Gab es Schwierigkeiten wie Akzeptanzprobleme bei der Futterumstellung? Wenn ja, wie haben Sie dieses Problem gelöst?

Siehe oben.

4. Warum füttern Sie Ihren Hund vegetarisch und wie sind Sie an Informationen zur vegetarischen Fütterung gekommen?

Warum ich meinen Hund zum Vegetarier machen möchte ist eigentlich ganz einfach, weil ich Tiere nicht mehr nach Wertigkeit einteilen will. Ein Rind oder ein Schwein für einen Hund zu opfern ist bei meinem heutigen Erkenntnisgewinn ethisch unmoralisch; braucht aber bei Mensch und ich denke auch beim Tier eine gewisse Zeit, um es in seiner Essgewohnheit in die Tat umzusetzen.

5. Wie ist der Gesundheitszustand Ihres Hundes? Ist er heute öfter oder seltener krank als vorher? Ist Ihnen irgendetwas ganz besonders aufgefallen?

Kann ich nicht beurteilen, da sie ja noch nicht so lange bei uns lebt. Sissi war bei uns noch nicht krank; sie ist gesund, voller Energie und hat auffallend glänzendes Fell.

6. Falls Sie veg. Fertigfutter füttern, welches genau und woher beziehen Sie es?

Ich beziehe das Futter vom CatDog-Versand; Yarrah Vegetarian Trockenfutter und Pflanzliche Ohren als Leckerli für zwischendurch.

7. Wie sind die Reaktionen von außen auf Ihren vegetarischen Hund?

Ich werde erst "Wind drum machen", wenn sie Vegetarier ist und dann voller Stolz; jetzt noch lebe ich mit schlechtem Gewissen den anderen Tieren gegenüber.

8. Ernähren Sie sich selbst vegetarisch oder vegan?

Ich bin seit einigen Jahren Vegetarier und ich würde lügen, wenn ich mich hier zum Veganer machen würde; aber ich arbeite seit geraumer Zeit an mir. Manchen Tag geht es gut, manchen Tag gibt es Rückschritte.

9. Falls Sie für Ihren Hund selber kochen, würden Sie uns seine Lieblingsrezepte für sein Futter oder Leckerchen wie Hundkekse verraten?

Ich koche für meinen Hund nicht selbst, mische aber Kartoffeln, Reis, Nudeln mit unters Futter, wenn diese anfallen.