Erfahrungsbericht Dessy
Animal Rights Watch auf Facebook Animal Rights Watch auf Instagram Animal Rights Watch auf Twitter Animal Rights Watch auf Flickr Zum YouTube-Kanal

Aktuell

Erfahrungsbericht "Dessy"

Dessy 1. Wie heißt Ihr Hund, wie alt ist er, welches Geschlecht hat er, welcher Rasse oder Mischung gehört er an, seit wann lebt er bei Ihnen und woher haben sie ihn?

Dessy ist ca. 11 Jahre alt, eine Belgische Schäferhündin, seit 2½ Jahren bei uns, wir haben sie aus dem Tierheim.

2. Seit wann füttern Sie Ihren Hund vegetarisch? Was füttern Sie und was haben Sie vor der Futterumstellung gefüttert?

Seit wir sie haben, also seit 2½ Jahren. Gleich nach der Übernahme aus dem Tierheim haben wir mit vegetarischer Fertigkost unterschiedlicher Hersteller begonnen. Verfeinert mit allen möglichen Dingen aus der (vegetarischen) Menschen-Küche. Im Tierheim bekam sie normale Fleischkost.

3. Gab es Schwierigkeiten wie Akzeptanzprobleme bei der Futterumstellung? Wenn ja, wie haben Sie dieses Problem gelöst?

Nein, keine Probleme.

4. Warum füttern Sie Ihren Hund vegetarisch und wie sind Sie an Informationen zur vegetarischen Fütterung gekommen?

Wir füttern sie vegetarisch, weil es absurd ist, das eine Tier zu töten, um das andere mit dessen Leichenteilen zu ernähren. Für uns haben alle gefühlvollen Tiere das gleiche Recht auf Leben. Und die "Nutztiere" haben sehr viele Gefühle. Infos zur veg. Fütterung hatten wir aus Tierzeitschriften.

5. Wie ist der Gesundheitszustand Ihres Hundes? Ist er heute öfter oder seltener krank als vorher? Ist Ihnen irgendetwas ganz besonders aufgefallen?

Heute ist der Gesundheitszustand ausgezeichnet. Im Tierheim war sie ständig krank. Zum Zeitpunkt der Übernahme aus dem Tierheim war starker Eigengeruch vorhanden, der kurz danach verschwunden ist. Sehr schnell entwickelte sich ein glänzendes Fell, das von Tierheim-Mitarbeitern bei späteren Kontakten bewundert wurde.

6. Falls Sie veg. Fertigfutter füttern, welches genau und woher beziehen Sie es?

Schleckli Nass- und Trockenfutter. Wir bestellen es beim Gut-für-Tiere-Versand aus Birkenfeld.

7. Wie sind die Reaktionen von außen auf Ihren vegetarischen Hund?

Die Reaktionen gehen von Äußerungen "und geben Sie Ihrem Hund mal was anständiges zu fressen" bis zu größtem Interesse an entsprechender Literatur zu Grundlagen und Handhabung der veg. Ernährung. Auffallend ist immer wieder die Bewunderung des Fells.

8. Ernähren Sie sich selbst vegetarisch oder vegan?

Ja, vegetarisch seit rund 20 Jahren, vegan erst seit 3 Jahren.

9. Falls Sie für Ihren Hund selber kochen, würden Sie uns seine Lieblingsrezepte für sein Futter oder Leckerchen wie Hundkekse verraten?

Am liebsten isst sie Pfannekuchen und Waffeln.