13.12.2018 Chemnitz, Weihnachtsaktion
Animal Rights Watch auf Facebook Animal Rights Watch auf Instagram Animal Rights Watch auf Twitter Animal Rights Watch auf Flickr Zum YouTube-Kanal

Aktuell

13.12.2018 Chemnitz, Weihnachtsaktion

13.12.2018 – Chemnitz

Weihnachtsaktion

15.00 - 18.00 Uhr

Johannisplatz

„Wie kann man jetzt an Weihnachten von LIEBE und FRIEDEN reden und sich dann an den Tisch setzten, um jemanden zu verspeisen, der noch nie LIEBE und FRIEDEN erfahren hat?“ – Judy Stephens Snook

Zur 1. Weihnachtsaktion von ARIWA Chemnitz dieses Jahr wollen wir wieder auf das Leid der Tiere zur Weihnachtszeit aufmerksam machen.

Unsere Todesanzeigen auf A2 Tafeln stellen symbolisch jedes Tier dar, welsches zur Weihnachtszeit sein Leben lassen musste.
Untermalt werden diese Tafeln mit Grabkerzen.
Außerdem zünden wir zusätzlich symbolisch für jedes getötete Tier ein Teelicht an.
Rezepte über veganen Stollen bis hin zu veganen Keksen möchten wir an die Menschen verteilen. Für die Kinder haben wir Malhefte zum Verschenken zur Verfügung.

Wenn auch Du auf das Leid der Tiere speziell zur Weihnachtszeit aufmerksam machen willst, dann komme zu unserer Weihnachtsaktion vorbei und zünde symbolisch ein Teelicht an.

Am Ende möchten wir aus allen entzündeten Teelichtern ein Herz aufstellen.

Ein Termin von ARIWA Chemnitz.

Allgemeine Hinweise:
[1] ARIWA-Demonstrationen wenden sich grundsätzlich gegen die Nutzung und Tötung von Tieren. Wir bitten darum, auf unseren Veranstaltungen vermeintliche Teilschritte wie Biofleischkonsum oder die ausschließliche Abschaffung von Megaställen/Massentierhaltung nicht als Ziel zu kommunizieren.

[2] Bitte tragt auf ARIWA-Veranstaltungen keine Kleidung tierischen Ursprungs und achtet darauf, dass sie auch nicht so aussieht. Denn auch solche Produkte (z. B. Kunstpelz) können einen falschen Eindruck erwecken.
[3] Jegliche Form von Parteiwerbung ist unerwünscht. Hierzu zählen: Jacken, Shirts, Banner, Unterschriftenlisten, Flyer etc.
[4] Personen und Gruppierungen, die eine rechte, rassistische, homophobe, sexistische, oder eine sonstige antiemanzipatorische Weltanschauung vertreten, sind bei unseren Veranstaltungen ausdrücklich nicht erwünscht!