Circle for all Animals

29.02.2020, 12.00 – 14.00 Uhr
Lüneburg, Große Bäckerstraße 19

Beim ≪Circle for all Animals≫ zeigen wir in der Lüneburger Innenstadt Aufnahmen aus Mastanlagen, möchten so die Verbindung von Tieren und Tierprodukten ermöglichen und mit interessierten Menschen auf freundliche und empathische Weise über die Vorteile der veganen Lebensweise sprechen.

Du lebst vegan? Dann freuen wir uns sehr, wenn du dabei bist!

Du möchtest (noch) nicht mit Passant*innen sprechen? Kein Problem! Wir brauchen durchgehend Aktivist*innen, die mit Fuchsmaske bekleidet Schilder sowie die Videos auf Laptops und Tablets zeigen. Während des Circles können die Aufgaben ≪Outreach≫ (Gespräche) und ≪Circle≫ (Schilder und Videos zeigen) nach Bedarf mehrfach getauscht werden.

Bitte trage möglichst schwarze Kleidung ohne aufgedruckte Sprüche, damit wir ein einheitliches Bild abgeben und die Videos hervorstechen können. Wenn du nichts besitzt, was schwarz ist, wähle bitte die dunkelste, schlichteste Kleidung. Wir werden auch begrenzt schwarze T-Shirts und Jacken parat haben um sie dir bei Bedarf zu leihen.

Wir treffen uns in der Grapengießerstraße auf Höhe der IHK und bitten dich, etwas vor dem Veranstaltungsbeginn anzukommen, damit du bei der Anfangsbesprechung dabei sein kannst.

Der ≪Circle for all Animals≫ ist inspiriert von den weltweit erfolgreichen Aktionsformen ≪Earthlings Experience≫ und ≪Cube of Truth≫.

Personen mit sexistischen, homophoben, rassistischen oder anderweitig diskriminierenden Hintergründen sind als Teilnehmende nicht erwünscht.

Hier gehts zur Facebook-Veranstaltung.

Ein Termin von ARIWA Lüneburg.

Aktiv werden: Unsere Gruppe trifft sich alle vier Wochen an unterschiedlichen Orten zur Vernetzung, zum Austausch und um Aktionen wie regelmäßige Brunchs, Infostände, Demos und vieles mehr zu planen. Wir laden euch herzlich ein, an unseren offenen Treffen teilzunehmen. Infos unter ARIWA Lüneburg oder lueneburg@ariwa.org.

Circle for all Animals

Allgemeine Hinweise

Text: © Animal Rights Watch e.V. | Bilder: © Animal Rights Watch e.V.