Gemeinsamer Infostand von ARIWA Ruhrgebiet und „die Tierbefreier aus Bochum“

24.09.2021, 12.00 – 21.00 Uhr
Bochum, Am Bergbaumuseum

Die ARIWA Ortsgruppe Ruhrgebiet ist mit einem Infostand beim Klimastreik in Bochum vertreten.
19 Uhr:  Redebeitrag von einem ARIWA Ruhrgebiet Aktivisten.

Wer aufrichtig bestrebt ist, etwas gegen den Klimawandel zu unternehmen, muss sich auch mit der Ernährung auseinandersetzen. Die umweltschädliche Wirkung tierlicher „Nahrungsmittel“ ist umfangreich verbürgt, deshalb muss im Kampf gegen die Klimakatastrophe eine rein pflanzliche Ernährung einen wesentlichen Beitrag leisten.

„Über den Klimawandel zu reden und dabei nicht über die #Nutztierhaltung zu sprechen, das ist wie reden über Lungenkrebs, ohne das Rauchen zu erwähnen.“ Zitat: Moby

Eine Aktion von ARIWA Ruhrgebiet.
—————————

Hinweise:
Parteiwerbung und Werbung für religiöse Gruppierungen etc. sind nicht erwünscht. Ferner sind Personen und Gruppierungen, die diskriminierende Anschauungen (Rassimus, Sexismus, Homophobie, Speziesismus, etc.) vertreten, ausdrücklich unerwünscht!

Gemeinsamer Infostand von ARIWA Ruhrgebiet und "die Tierbefreier aus Bochum"

Text: © Animal Rights Watch e.V. | Bilder: © Animal Rights Watch e.V.