Fahne: Für die Schließung aller Schlachthäuser
Für die Schließung aller Schlachthäuser

Seit 2012 gehen Tausende Menschen weltweit auf die Straße, um für die Schließung aller Schlachthäuser und für die Verbreitung der Tierrechtsidee einzutreten. Jedes Jahr werden es mehr.

Weltweite Großdemonstration: Für die Schließung aller Schlachthäuser

Weltweit fordern Tierrechtsorganisationen und engagierte Aktive vereint das Ende der Tierausbeutung und die Schließung aller Schlachthäuser. Zum ersten Mal fanden 2012 in Frankreich Demonstrationen zur Schließung aller Schlachthäuser statt. 2018 beteiligten sich 35 Städte

in 15 Ländern, von Vancouver bis Melbourne und von Amsterdam bis Zagreb an der Bewegung. Deutschland ist seit 2014 dabei. Hier finden mittlerweile die meisten Veranstaltungen statt. Blicken Sie mit uns auf die letzten Demo-Jahre zurück.

Vergangene Demonstrationen in Deutschland

2019: 10 Demonstrationen in Hamburg, Hannover, Chemnitz, Braunschweig, Bielefeld, Essen, Göttingen, Stuttgart, Frankfurt am Main und München

2018: 7 Demonstrationen in Hannover, Münster, Göttingen, Braunschweig, Bielefeld, Stuttgart und München

2014: Erste Demonstration in Kassel

Teilnehmende Städte in aller Welt

2012-2019

Adelaide, AUS

Amsterdam, NL

Auckland, NZ

Barcelona, ES

Berlin, DE

Bern, CH

Bielefeld, DE

Birmingham, GB

Boston, USA

Braunschweig, DE

Bremen, DE

Brisbane, AUS

Brüssel, BE

Buenos Aires, AR

Canberra, AUS

Castres, FR

Dortmund, DE

Dublin, IRL

Göttingen, DE

Hamburg, DE

Hannover, DE

Helsinki, FIN

Hobart, AUS

Istanbul, TR

Kassel, DE

Kyoto, JP

Cleveland, USA

Lissabon, PT

London, GB

Los Angeles, USA

Manchester, GB

Mannheim, DE

Melbourne, AUS

Montreal, CA

München, DE

Münster, DE

New York, USA

Nizza, FR

Okanagan, CA

Ottawa, CA

Paris, FR

Pisa, IT

Rio de Janeiro, BR

San Francisco, USA

Stuttgart, DE

Sydney, AUS

Tokio, JP

Toronto, CA

Toulouse, FR

Valencia, ES

Vancouver, CA

Zagreb, HR

Zürich, CH

Stand: 08/2019 | Text: © Animal Rights Watch e.V. | Bilder: © Animal Rights Watch e.V.

aktiv fuer tierrechte