Cavalluna – Zwei Seiten einer Medaille

05.05.2019, 12.30 – 18.30 Uhr
Göttingen, Bahnhofsallee

Ein Hauch von Exotik, Abenteuer, Spannung, Glanz, Glamour und mitreißende Musik, das ist vermutlich das Bild der Besucher/innen der Show „Cavalluna“ („Apassionata“).

Die andere Seite der Medaille: Ständige Transporte, Leben auf engstem Raum, fragwürdigen „Kunststückchen“, Dressurhilfsmittel wie Schlaufzügeln, die zu Verletzungen führen können, kaum Weidegang und keine vom Tierschutzgesetz geforderte artgerechte Bewegung. Kandaren und Sporen machen jedes Pferd gefügig.

Dafür standen und stehen die Shows oft in der Kritik. Es ist längst an der Zeit, dass wir diesen und anderen Pferden ihre Würde zurückgeben und den Verantwortlichen unsere Kritik mitteilen. Wir wollen daher vor Beginn der Shows friedliche Mahnwachen bei der Lokhalle abhalten und die Besucher*innen auf das Leid der Pferde aufmerksam machen. Wir freuen uns über eure Teilnahme!

Hinweis: Personen und Gruppierungen die eine rechte, rassistische, homophobe, sexistische oder eine sonstige antiemanzipatorische Weltanschauung vertreten, sind bei ARIWA-Veranstaltungen ausdrücklich unerwünscht!

Eine Aktion von ARIWA Göttingen.

Cavalluna – Zwei Seiten einer Medaille

Allgemeine Hinweise

Text: © Animal Rights Watch e.V. | Bilder: © Animal Rights Watch e.V.