Unsere Vorstellung der Zukunft

Als Tierrechtsorganisation mit rund 30 Ortsgruppen bundesweit setzt sich ARIWA für einen gesellschaftlichen Bewusstseinswandel ein: weg vom heutigen System der Tiernutzung und hin zur umfänglichen Achtung der legitimen Interessen und Rechte auch nichtmenschlicher Tiere. Dazu gehört logischerweise der Umstieg auf eine vegane Lebensweise und entsprechende Produktionsformen –

eine bio-vegane Landwirtschaft, die ohne Tiernutzung auskommt, also auch ohne Tierexkremente als Dünger.

Auf Lebenshöfen wie dem „Land der Tiere“ findet der Tierrechtsgedanke bereits eine ganz konkrete Umsetzung. Sie ermöglichen vielen ehemaligen „Nutztieren“ ein möglichst freies Leben.

Stand: 08/2019 | Text: © Animal Rights Watch e.V. | Bilder: © Animal Rights Watch e.V., Land der Tiere und Marta Nowiki

aktiv fuer tierrechte