Infostand in der Innenstadt

09.03.2019, 11.00 – 20.00 Uhr
München, Marienplatz

Ob Fleisch, Milch, Pelz oder sonstige “Produkte”, die aus Tierfabriken kommen- bei unserer nächsten Aktion möchten wir erneut darüber informieren, wie sensible Lebewesen tagtäglich ausgebeutet, gequält und getötet werden.

Mit verschiedenen Hilfsmitteln, wie “blutüberströmten” Pelzmänteln und -Krägen auf dem Boden, Plakaten, Vegan-Demoschildern und unseren Videos möchten wir wieder möglichst viele Menschen erreichen.

Vegane Kochbücher und kleine Kostproben sollen die pflanzliche Ernährungsweise schmackhaft machen.

Wichtig bei unserer Aktion ist, dass interessierte Passanten, die vor einem Film stehenbleiben und nicht zu unserem Infostand kommen, wenn möglich, Flyer erhalten. Wir möchten es nämlich vermeiden, Menschen mit Gewalt- Videos „im Regen stehen zu lassen“, denn viele verstehen ohne zusätzliche Information nicht den Sinn einer solchen Veranstaltung. Dafür bräuchten wir wieder ein paar kommunikative Aktivisten. Wir würden uns freuen, wenn Ihr dabei wärt!

Es besteht auch die Möglichkeit, stillschweigend mit Plakat zu demonstrieren oder am Infostand mitzuhelfen.

Da die allgemeine Tendenz stark in Richtung „schöner töten“ geht, sind Hintergrundinformationen über grausame Schlachtungen auch beim „Metzger von nebenan“ wichtiger denn je.

Vegan-Demoschilder können selbst beschriftet werden.

Infostand in der Innenstadt

Allgemeine Hinweise

Text: © Animal Rights Watch e.V. | Bilder: © Animal Rights Watch e.V.