Protestaktion beim Reitturnier „Stuttgart German Masters“

17.11.2019, 13.30 – 18.30 Uhr
Stuttgart, Mercedesstraße 69

Vom 13. bis 17. November findet in der Schleyer-Halle das internationale Reitturnier „Stuttgart German Masters“ statt. Mehr als 300 Pferde werden hier als lebende Sportgeräte benutzt. Sie werden mit brutalen Trainingsmethoden, Zwangsmitteln, Doping, Schmerzen und Angst zu widernatürlichen Höchstleistungen getrieben. Und auch in Stuttgart werden sie dabei dem Risiko schwerer Verletzungen ausgesetzt, die häufig mit dem Tod enden.

Der größte Zulauf zum Turnier ist beim abschließenden Weltcup-Springen zu erwarten, das am Sonntag (17.11.) um 15.00 Uhr beginnt und bis etwa 17.00 Uhr dauern wird. Vor und nach diesem Wettbewerb werden wir direkt beim Zugang zur Halle gegen den Missbrauch der Tiere protestieren und Flyer an die Zuschauer*innen verteilen. Seid dabei: von 13.30–15.30 Uhr, von 16.30–18.30 Uhr oder gerne beides. Banner und Schilder sowie einen Bildschirm stellen wir bereit. Danke für eure Unterstützung!

Eine Aktion von ARIWA Stuttgart und ARIWA Ostwürttemberg.

Zur Facebook-Veranstaltung.

Protestaktion beim Reitturnier „Stuttgart German Masters“

Allgemeine Hinweise

Text: © Animal Rights Watch e.V. | Bilder: © Animal Rights Watch e.V.