Protestaktion „Sag Nein zu Milch“

06.06.2020, 12.00 – 14.30 Uhr
Göttingen, Gänseliesel

Am 6. Juni veranstaltet ARIWA Göttingen im Rahmen der Tierrechtskampagne „Sag Nein zu Milch“ wieder eine Protestaktion in der Göttinger Fußgängerzone. Anlass ist der Internationale Tag der Milch (World Milk Day). Dagegen wollen wir protestieren und über die Tierausbeutung für die Milchproduktion aufklären. Die Aktion findet aller Voraussicht nach am „Gänseliesel“ bzw. „Markt“ statt, dem zentralen Platz in Göttingen.

Warum keine Milch?
Kuhmilch bedeutet enorme Grausamkeit gegenüber Kühen und Kälbern. Sie kann unsere Gesundheit gefährden und ist alles andere als natürlich. Kuhmilch ist für den Organismus von Kälbern vorgesehen und nicht für Menschen geeignet.

Der Internationale „Tag der Milch“ wird von der Milchindustrie mit ihren zahlreichen Verbänden und Lobby-Gruppen genutzt, um den Konsum von Kuhmilch und Kuhmilchprodukten anzukurbeln und Mythen über angeblich gesunde und notwendige Kuhmilch in der Bevölkerung zu verbreiten. Die Tierrechtskampagne „Sag Nein zu Milch“ will mit Milch-Mythen aufräumen, die Hintergründe aufzeigen und auf Alternativen hinweisen. Tiere sind keine Automaten, Waren oder Milchmaschinen, sondern Individuen mit Bedürfnissen und Empfindungen und müssen dementsprechend behandelt werden.

Wir hoffen auf positives Feedback, viele interessante Gespräche und freuen uns auf euch!

Weitere Infos findet ihr unter:
www.sagneinzumilch.de
www.ariwa.org/milch/

Hinweise:
Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist verpflichtend.
Ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen ist einzuhalten.

Protestaktion "Sag Nein zu Milch"

Text: © Animal Rights Watch e.V. | Bilder: © Animal Rights Watch e.V.