TierrechtsTopf 2020

Im Andenken an Bettina Rehberg

Der unerwartete Tod von Bettina Rehberg im Mai dieses Jahres hat viele Menschen bewegt. Bettina selbst hingegen kam es immer darauf an, vor allem etwas für die Tiere zu bewegen – auch noch nach ihrem Lebensende. Deshalb hat sie verfügt, aus ihrem Nachlass einen TierrechtsTopf einzurichten, der nach dem Vorbild des ersten TierrechtsTopfs 2014 unabhängige Projekte für die Rechte der Tiere unterstützt.

In enger Abstimmung mit Bettinas Familie wird ARIWA diesem Wunsch nachkommen und engagierten Menschen ab September die Möglichkeit anbieten, sich für konkrete Projekte um eine Förderung aus dem neuen TierrechtsTopf 2020 zu bewerben.

Bis dahin möchten wir allen, die Bettinas Ziele und Überzeugungen geteilt haben, Gelegenheit zur Mitwirkung an diesem Vorhaben geben: durch eine gezielte Spende für den TierrechtsTopf 2020. Helfen Sie uns, die Fördersumme von bislang 7500 Euro auf 10.000 Euro oder mehr aufzustocken.

Update vom 1. August 2020: Herzlichen Dank an all die Menschen, die den TierrechtsTopf mit ihren Spenden innerhalb weniger Tage fast schon bis zum ersten Spendenziel von 10.000 Euro aufgefüllt haben! Da die Fördersumme bis zum 31. August gerne noch weiter steigen kann, lautet nun das nächste Spendenziel 12.500 Euro. Wir freuen uns, wenn Sie dabei sind und uns helfen, unabhängige Tierrechtsprojekte zu fördern.

Logo TierrechtsTopf 2020

Jede Spende mit dem Verwendungszweck „TierrechtsTopf“, die uns bis zum 31. August 2020 erreicht, geht direkt in den Fördertopf und wird im Andenken an Bettina Rehberg unmittelbar in ihrem Sinne verwendet. Das verfügbare Gesamtvolumen des TierrechtsTopfs 2020 geben wir dann Anfang September bekannt.

Vielen Dank schon jetzt für Ihre Unterstützung!

Stand: 07/2020 | Text: Animal Rights Watch e.V. | Bilder: Animal Rights Watch e.V.

aktiv fuer tierrechte