„Sag Nein zu Milch“-Aktion

04.06.2022, 13.30 – 16.30 Uhr
Göttingen, Gänseliesel

Am 4. Juni veranstalten wir in der Göttinger Fußgängerzone wieder eine Protestaktion zum Internationalen „Tag der Milch“ (World Milk Day). Wir wollen über die Tierausbeutung für die Milchproduktion aufklären und zeigen, dass auch ohne Kuhmilch lecker gegessen und getrunken werden kann.

Schaut gern an unserem Aktionsstand beim Gänselieselbrunnen von 13:30 bis 16:30 Uhr vorbei und unterstützt uns bei einer Silent Line. Wir freuen uns auf euch und viele interessante Gespräche!

Hintergrund:
Der „Weltmilchtag“ am 1. Juni wird weltweit von der Milchindustrie mit ihren zahlreichen Verbänden und Lobby-Gruppen genutzt, um den Konsum von Kuhmilch und Kuhmilchprodukten anzukurbeln und Mythen über die angeblich gesunde und notwendige Kuhmilch in der Bevölkerung zu verbreiten.

Die Aktionsreihe „Sag Nein zu Milch“ will mit diesen Milch-Mythen aufräumen, die Hintergründe aufzeigen und auf Alternativen hinweisen. ARIWA Göttingen schließt sich dem diesjährigen bundesweiten Aktionszeitraum vom 28. Mai bis zum 4. Juni 2022 wieder an und wird mit einer Aktion gegen die Milchindustrie in der Göttinger Innenstadt beim zentral gelegenen Markt protestieren.

Denn Kuhmilch bedeutet enorme Grausamkeit gegenüber Kühen und Kälbern. Sie kann unsere Gesundheit gefährden und ist alles andere als natürlich. Kuhmilch ist für den Organismus von Kälbern vorgesehen und nicht für uns Menschen geeignet. Tiere sind keine Automaten, Waren oder Milchmaschinen, sondern Individuen mit Bedürfnissen und Empfindungen und müssen dementsprechend behandelt werden.

Weitere Infos findet ihr unter:
www.sagneinzumilch.de
www.ariwa.org/milch/

Eine Veranstaltung von: ARIWA Göttingen

Zur Facebook-Veranstaltung

"Sag Nein zu Milch"-Aktion

Text: © Animal Rights Watch e.V. | Bilder: © Animal Rights Watch e.V.