Vegan-Brunch mit Vortrag

01.03.2020, 11.00 – 14.00 Uhr
Aalen, Hirschbachstraße 64

Wie jeden 1. Sonntag im Monat veranstaltet ARIWA Ostwürttemberg in Aalen einen veganen Mitbring-Brunch mit anschließendem Infoprogramm. Der Brunch in der Mensa der Waldorfschule beginnt um 11.00 Uhr. Ab 13.00 Uhr gibt uns Jasmin Büttner einen Überblick zum Thema Jagd und zum Leben von Wildtieren in Deutschland.

So funktioniert der vegane Mitbring-Brunch

Du bereitest einfach ein veganes* Gericht für das gemeinsame Buffet vor und bringst es mit. Eine Anmeldung ist dann nicht erforderlich. Falls du kein eigenes Gericht mitbringen kannst, kostet die Teilnahme für dich 15 Euro. Bitte melde dich in diesem Fall eine Woche vorher bei ARIWA Ostwürttemberg an.

*Wichtig: Vegan heißt frei von allen Tierprodukten, also auch Honig, Sahne, Joghurt, tierfetthaltiger Margarine usw. Wenn du unsicher bist, melde dich bei uns.

Vortrag: „‚Hege & Pflege‘ – wer braucht die Jagd?“

Müssen Jäger die Rolle fehlender Raubtiere übernehmen, weil sonst in den Wäldern die Wildtiere überhandnehmen würden? Wofür steht das Motto „Wald vor Wild“, was verstehen Jäger unter „Hege und Pflege“, und wer hat eigentlich ein Interesse daran, dass Wildtiere – und nicht selten auch Haustiere – gejagt und getötet werden?

Jasmin Büttner gibt uns einen Überblick über die Jagd in Deutschland, ihre Institutionen und gängigen Rechtfertigungen. Wir erfahren, was „jagdfreie Zonen“ sind, was es mit der „Gatterjagd“ in Deutschland auf sich hat und wieso „Wildgehege“, anders als ihr Name vermuten lässt, meist kein Schutzraum für Tiere sind.

Im Anschluss an den Vortrag besteht wie immer die Möglichkeit zur Diskussion.

Zur Facebook-Veranstaltung.

Vegan-Brunch mit Vortrag

Allgemeine Hinweise

Text: © Animal Rights Watch e.V. | Bilder: © Animal Rights Watch e.V.